Mittelalter hautnah erleben - Projekttag in Friesach mit den zweiten Klassen

 

Am 3.10.2019 fuhren die zweiten Klassen der MMS Oberwölz im Zuge des Projektes „Mittelalter“ nach Friesach, um diese charmante, gut erhaltene mittelalterliche Stadt zu erkunden.

Am Anfang stand die Führung „Burgbau“ auf dem Programm. Dieses Projekt gibt es mittlerweile seit knapp 15 Jahren. In einem eigens abgeriegelten Areal wird eine mittelalterliche Burg ohne technische Hilfsmittel nach- beziehungsweise aufgebaut. Alle Angestellten dieses Projektes bedienen sich ausschließlich mittelalterlicher Arbeitstechniken. Für die SchülerInnen war es sehr interessant, einen Abstecher in diese Zeit zu unternehmen.

Danach wurde ein Workshop mit Specksteinschleifen angeboten. Nach einer kleinen Stärkung wurde in einem Stadtrundgang das mittelalterliche Friesach erkundet. Dabei erfuhren die Schüler, wie eine mittelalterliche Stadt infrastrukturell aufgebaut wurde und auf welche Details ein besonderes Augenmerk gelegt wurde. Vor allem die Wasserversorgung war zur damaligen Zeit für die Bevölkerung enorm wichtig.

Nach einer Flut an Informationen ging es beim Fürstenhof im Programm weiter mit diversen Ritterspielen. Müde und abgekämpft erklommen die SchülerInnen danach über den Narrensteig die Stufen zur Burg Friesach. Am Burgvorplatz konnten die Kinder dann ihr Talent beim Bogenschießen unter Beweis stellen. Den krönenden Abschluss dieses Projekttages bildete mit Sicherheit das köstliche Ritteressen in der Burgschenke am Petersberg.